Eine neue Dimension der Gewalt

Neue Dimension der Gewalt

Ach, was war die WM 2014 bisher für ein friedliches Fest… Keine Gewaltdiskussion musste geführt werden, unschöne Pyro-Exzesse sind nicht zu beobachten und somit nicht nur Steffen Simons Kinder sicher. Also alles friedlich, freundlich, Eierkuchen-mäßig? Mitnichten! Zwei schockierende Meldungen haben uns heute erreicht, mit denen eine völlig neue Dimension der Gewalt erreicht ist. Man wird reden müssen, auch über Stadionverbote, zur Not lebenslang. Ein Frontbericht aus den Schützengräben der Gewalt in Stadien und rund um Fußballspiele.

Sauf-Exzess: In Brasilien wird Alkohol getrunken

Jerome Valcke, so etwas wie der zweite Man im Staate Blatter, zeigte sich in einem Interview „amazed“ darüber, dass rund um die Spiele in Brasilien Alkohol konsumiert würde. Und zwar in Massen! Dabei wurde in Brasilien bereits 2003 ein allgemeines Alkoholverbot in Stadien eingeführt. Etwas, das man aus Deutschland nur kennt, wenn eines der sogenannten „Hochsicherheitsspiele“ ansteht. Während der WM 2014 wurde dieses Verbot allerdings wieder ausgesetzt, auf sanften Druck der Fifa. Würde doch sonst einem der Hauptsponsoren des Events, eine US-amerikanische Brauerei, die den Namen einer der ehrwürdigsten Brauereien Tschechiens in den Schmutz zieht, die schönen Umsätze in den Stadien der WM wegbrechen. Und wer würde das schon wollen? Aber jetzt zeigt sich Valcke schockiert:

I was amazed by the number of people who were drunken and the level of alcohol

Ob die FIFA deshalb die übernächste WM nach Katar vergeben hat? Dort herrscht nämlich ein generelles Verbot, Alkohol in der Öffentlichkeit zu konsumieren.

Brutaler Raub – aus Deutschland-Hass

Noch schlimmeres wird allerdings aus Neuruppin berichtet. Dort trug sich folgende, unfassliche Geschichte zu, die offenbart, wie brutal und schamlos manche Leute vorgehen, nur weil sie sich durch den fröhlichen Patriotismus ihrer Landsleute belästigt fühlen:

Brutaler Raub in neuruppin

Zitat: bigstory.ap.org

Zeitungsausschnitt: wir-schicken-wen.tumblr.com

Foto: flickr.com/blu-news.org unter CC BY-SA 2.0

Über den Autor: esleben

Verrät als Freiburg-Fan Heimat wie auch Elternhaus und trinkt ansonsten ausschließlich Veuve Clicquot. Wer wohnt schon in Düsseldorf? Mehr über Esleben auf Google+

7 comments

  1. Don

    In Neuruppin ist die Welt halt noch in Ordnung!

    Und nüchtern wäre Deutschland-Algerien nicht zu ertragen gewesen.

  2. Guru von der Kreuzeiche

    Da hat die Fifa einmal etwas richtig gemacht, nämlich das Alkoholverbot aufgehoben, und du kannst immer nur meckern, meckern, meckern. Und überhaupt: Wenn dir das alles nicht passt, dann organisier doch deine eigene WM.

  3. Esleben

    Aber man kann doch nicht so ungehemmt saufen, wie die Brasilianer. Kontrollierter Konsum, für den ja auch unser Blog steht, ist doch auch eine Möglichkeit.

  4. Fred

    So isst das nun mal, wir werden alle Weltmeister und die Diebe freuen sich das wir alle beim Public Viewing sind ! Dann können die locker die Bude ausräumen….