Kollektive Sprachlosigkeit: #brager

#brager - kollektive Sprachlosigkeit

Was! war! das! bitte! für! ein! Spiel? „Unfassbar“ war die Vokabel der letzten Nacht. Sozial-mediale Chronologie einer fußballhistorischen Stunde während der WM 2014, die unter dem Hashtag #brager in die Geschichte eingehen wird und bei den sonst so vorlauten 5 Freunde im Abseits vor allem für eines sorgte: Sprachlosigkeit.

22:00, Goldschuhe aus: „Was schaue ich denn heute im TV?
22:03, Esleben: „Die Knochenjägerin auf RTL
22:03, Goldschuhe aus: „Geil, Bones!
22:08, Goldschuhe aus: „Ist eigentlich noch Bier da?
22:14, Guru von der Kreuzeiche: Wer schreibt Autogramme mit dem Füller
22:24, Esleben: „Was ist da bitte los?
22:24, Goldschuhe aus: „Das ist… krass
22:25, Papa-La-Papp: „Rache für Chile
22:27, Guru von der Kreuzeiche: „Bones ist spannend, ja. Gute Folge
22:28, Goldschuhe aus: „Das habe ich so noch nie erlebt. Typisch für mein Leben: In dem Jahr, in dem es mich nicht interessiert, werden wir Weltmeister.
22:29, Goldschuhe aus: „Das ist mir langsam peinlich. Die sollen mal aufhören.
22:34, Esleben: „Das ist ein Massaker
22:35, Don: „Un-fuck-ing-fass-bar!
22:36, Schneider3: „Lachhaft
22:51, Goldschuhe aus: „Unglaublich alles
22:53, Guru von der Kreuzeiche: „Auf jeden
22:54, Goldschuhe aus: „Ausgerechnet Toni Kroos
00:53, Guru von der Kreuzeiche: „Doooitschland
01:57, Schneider1: „Unfassbar

Foto: flickr.com/Karlis Dambrans unter CC BY 2.0

Über den Autor: esleben

Verrät als Freiburg-Fan Heimat wie auch Elternhaus und trinkt ansonsten ausschließlich Veuve Clicquot. Wer wohnt schon in Düsseldorf? Mehr über Esleben auf Google+

23 comments

  1. Papa la Papp

    Beim zweiten Tor von Kroos musste ich meine Frau erst mal überzeugen, dass dass das keine Wiederholung ist, sondern ein weiteres Tor…

    Und wenn man noch bedenkt, dass Reus fehlt…

  2. Esleben

    Ja, das war Mitte der ersten Halbzeit in der Tat absurd anzusehen. Erschreckend wie eine Mannschaft nach einem Tor derart zusammenbrechen kann, wie gestern Brasilien.

  3. Don

    Leute, das war gestern echt episch. Scheißegal, ob wir auch den Titel holen.

    Geil auch Gary Lineker:

    „You know you’re in trouble when Khedira scores against you.“

    Und letztendlich:

    „In nigh on half a century of watching football, that’s the most extraordinary, staggering, bewildering game I’ve ever witnessed.“

    ’nuff said!

  4. Goldschuhe aus

    Verblüffend, wie die Brasilianer unter dem Druck der überzogenen Erwartungshaltung regelrecht zerbröselt sind. Im Prinzip direkt mit Anstoss. Alleine vor dem 1-0. Da steht der Müller (!) vollkommen blank am Elferpunkt, während sechs Brasilianer kurz rumstolpern. Da war unfassbar und hatte nichts mit Nesymer zu tun, sondern mit einer Truppe, die wusste, dass sie eigentlich nicht gut genug ist.

  5. Don

    Das Bild von der BBC ist natürlich großartig. Besser kann man es nicht zusammenfassen.

  6. Papa la Papp

    Müllers Tor wurde hinterher im ZDF noch mal langsam gezeigt. Da sieht man deutlich, dass ein deutscher Spieler (ich glaube Boateng) David Luiz wegsperrt, der für Müller wohl zuständig war. Das sah von deutscher Seite ziemlich geplant aus, aber natürlich trotzdem dilettantisch verteidigt.

    Insgesagt war das gestern, mal davon ab, dass Deutschland saustark war, die schlechteste und unsympatischste (Schwalben!) brasilianische Truppe, die ich jemals gesehen habe…

  7. Guru von der Kreuzeiche

    Es ist auch mit etwas Abstand immer noch nicht zu glauben. Ich mein, das war ein WM-Halbfinale und es war wie in der Saisonvorbereitung gegen einen unterklassigen Gegner. Und bei so einem kollektiven Versagen wie von Brasilien hätte es auch nichts genutzt, wenn vorne Ronaldo, Messi und Neymar zusammen gespielt hätten. Das war so desolat. Vor allem nach dem ersten Tor. Da ist ja alles komplett zusammengebrochen. Was waren das für Räume? Da steht ne F-Jugend besser. Aber war dann natürlich auch megageil und schnell gespielt. Man hat das gesehen, was diese Mannschaft kann und was sie seit dem Frankreich-Spiel auch wieder gezeigt hat. Und wenn die Platz haben, dann hält die keiner auf. Und die wollten schon von Anfang an ganz schnell alles klar machen. Krass, wie Khedira vorne die Abwehrspieler unter Druck gesetzt hat. Sieht man auch selten. Irgendwie hatte man das Gefühl, die Brasilianer haben sich in der Spielvorbereitung nur mit Neymar beschäftigt, aber nicht mit der deutschen Mannschaft. Und mit dieser Tretertruppe hat es auch die richtigen erwischt. Tatsächlich konnten einem allerdings die Fans leid tun, vor allem vor dem Hintergrund der Begleitumstände diesr WM. Wenn man dann noch 7 Stück bekommt, dann ist das einfach nur bitter und eben viel mehr als nur ein Spiel.

  8. Esleben

    Komplett gaga übrigens gestern die schalte des Heute Journals in der Halbzeit nach Belo Horizonte und der Skandal heischenden Frage, ob es denn wenigstens schon Ausschreitungen geben würde.

  9. Goldschuhe aus

    @Papa la Papp: ich kann mir nicht vorstellen, dass Luiz bei Standards gegen das „Kopfballungeheuer“ Müller geplant war. Der sollte sich wohl eher um Hummels oder Klose kümmern. ich glaube halt, dass der Rest der Verteidigung mit Anstoß jeden Plan vergessen hat, was sie eigentlich sollten.

  10. Goldschuhe aus

    Jaja, das sehe ich schon. Ich glaube dennoch nicht, dass er für Müller eingeteilt war. Ich denke, er war der einzige der merkte, dass da in seinem Rücken etwas gewaltig schief lief….

  11. Don

    Schönes Bonmot aus dem 11Freunde-Ticker zum Spiel:

    „In einem Mannheimer Raucherlokal trifft sich zur Stunde die Creme de la Creme der Löw-Kritiker zum Krisengipfel. »Tja.« – »Wollt ich auch gerad sagen.« (Schweigen) »Aber das mit dem Mustafi wird ihm nachhängen!« – »Tja.«“

  12. Guru von der Kreuzeiche

    Er hat sich auch direkt überschwänglich bedankt, weil er das alles nicht wusste und es ihm dann plötzlich klar geworden ist. Denn so lange beschäftigt er sich eben noch nicht mit diesem Fußball.

  13. Don

    Der Arne hat gestern noch nen Flug nach Rio gebucht und ich darf am Montag doppelt buckeln. Ungerechte Welt!