Schlagwörter: VfL Bochum

VfL Bochum

Alles über die Unabsteigbaren des VfL Bochum, das schönste Stadion Deutschlands, Peter Neururer, die Osttribüne und die Stadt, die Herbert Grönemeyer in der schönsten aller Weisen besungen hat. Für die 5 Freunde im Abseits berichtet über den VfL Bochum zumeist Papa La Papp

HSV, Kramer und der Schnauz von Neururer

Bochum deprimiert

Der Saisonrückblick von Papa La Papp

Spiel des Jahres:

Da es vom VfL Bochum in dieser Saison Höhepunkte in Hülle und Fülle gab und ich daher gar nicht weiß, welchen Leckerbissen ich wählen soll, nehme ich: Hamburger SV gegen 1.FC Köln, Pokal, Dienstagsabends, 03.12.2014. Beruflich in Bremen, schlug mir ein Arbeitskollege, seines Zeichens Köln-Fan, vor: „Bevor wir wieder abends in Bremen abhängen, lass uns nach Hamburg fahren und den FC anfeuern.“  Weiterlesen

Über den Autor: Papa la Papp

Steht mit seinem Humor meistens abseits und mag den VfL Bochum und Chile. Stadionbesuche sind jedoch eher selten, da das seine Schwiegereltern nicht erlauben.

Quo vadis, VfL Bochum?

Quo Vadis, VfL Bochum?

Es ist knapp acht Wochen her. Unter der Überschrift „Schicht im Schacht?!“ versuchte ich mich an einer „steilen These“. Jetzt ist die Saison so gut wie gelaufen und am Kern der These hat sich nichts geändert. Im Gegenteil, eigentlich sieht es noch düsterer aus als Mitte März. In Duisburg schwankt man zwischen Hoffen und Bangen. Zwischen Lizenzerteilung und Insolvenz liegt ein siebenstelliger Betrag, aber wenigstens gibt es noch die Chance auf die Teilnahme im DFB-Pokal im nächsten Jahr und damit frisches Geld. Anders stellt sich die Situation in Bochum dar. Dort scheint man inzwischen nach der schlechtesten Zweitliga-Saison der Vereinsgeschichte in eine Schockstarre verfallen zu sein. Weiterlesen

Über den Autor: esleben

Verrät als Freiburg-Fan Heimat wie auch Elternhaus und trinkt ansonsten ausschließlich Veuve Clicquot. Wer wohnt schon in Düsseldorf? Mehr über Esleben auf Google+

Immer noch Hoffnung – eine Collage

Bochum+Immer_Schlimmer

Die Abstiegsnot wird immer größer„, die „Krise immer schlimmer“ und die „Stimmung (ist) immer noch nicht gut“ – Willkommen in der Liga der Hoffnungslosen! Das Wörtchen „immer“ ist der Trendsetter im Krisenvokabular des Abstiegskampfes. Angesichts eines erneuten Tiefpunktes, sprich einer weiteren Niederlage, wird die Lage nicht nur schlimmer, sie wird „immer schlimmer„. Die Aussicht auf Besserung? Perdu! Da ist es egal, in welchen Tabellenkeller man blickt, die Psychologie des Abstiegskampfes bleibt immer die gleiche. Weiterlesen

Über den Autor: esleben

Verrät als Freiburg-Fan Heimat wie auch Elternhaus und trinkt ansonsten ausschließlich Veuve Clicquot. Wer wohnt schon in Düsseldorf? Mehr über Esleben auf Google+

Neururer weiß Bescheid

Peter Neururer weiß Bescheid

Letzte Woche stand dem VfL Bochum noch das Wasser bis zum Hals. Nach dem Sieg in Aalen scheint zumindest der in sportlicher Sicht erste Mann im Staate Bochum die Situation nicht mehr ganz so verbissen zu sehen. Dass der nächste Gegner Sandhausen heißt, ist ihm deshalb nur einmal während der offiziellen Pressekonferenz entfallen. Andererseits offenbart die vorgestrige PK, dass sich Peter Neururer mit dem kommenden Gegner nicht ganz so eingehend beschäftigt hat. Kein gutes Zeichen für den ersten Heimsieg nach gefühlten Ewigkeiten.  Weiterlesen

Über den Autor: esleben

Verrät als Freiburg-Fan Heimat wie auch Elternhaus und trinkt ansonsten ausschließlich Veuve Clicquot. Wer wohnt schon in Düsseldorf? Mehr über Esleben auf Google+

UPDATE: Pedda N. denkt nach

Peter Neururer

Zwei Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz, drei auf einen direkten Abstiegsrang; der zweitschlechteste Sturm der Liga, die miserabelste Heimbilanz aller Clubs im „Unterhaus“ und ein spielerischer Offenbarungseid im Heimspiel gegen Fürth. Es sieht düster aus „anne Castroper“, für den Zampano an der Linie ist das aber „kein Grund, um für unruhig zu werden“ (H. Bongartz).

Weiterlesen

Über den Autor: esleben

Verrät als Freiburg-Fan Heimat wie auch Elternhaus und trinkt ansonsten ausschließlich Veuve Clicquot. Wer wohnt schon in Düsseldorf? Mehr über Esleben auf Google+

Schicht im Schacht?!

Bahnhof Wattenscheid

„Rivalen an der Ruhr“ – Könnte das aktuelle Sonderheft aus der Redaktion der 11 Freunde ein Abgesang auf den Fußball im Ruhrgebiet  jenseits der beiden großen Rivalen in Blau-Weiß und Schwarz-Gelb sein? Es gibt einiges, das dafür spricht. Da ist zum einen der vornehmlich nostalgische Blick, der das Heft beim schnellen Durchblättern zu bestimmen scheint. Und da ist zum anderen der Blick auf die Tabellen der ersten drei Ligen. Weiterlesen

Über den Autor: esleben

Verrät als Freiburg-Fan Heimat wie auch Elternhaus und trinkt ansonsten ausschließlich Veuve Clicquot. Wer wohnt schon in Düsseldorf? Mehr über Esleben auf Google+

Finden Sie den Fehler!

Spiegel Online Augenblick

Neulich bei Spiegel Online, aber wer wohnt schon in Düsseldorf?

Über den Autor: esleben

Verrät als Freiburg-Fan Heimat wie auch Elternhaus und trinkt ansonsten ausschließlich Veuve Clicquot. Wer wohnt schon in Düsseldorf? Mehr über Esleben auf Google+

Die Hybris des Pedda N.

Peter Neururer

Braucht Mirko Slomka Ratschläge von Peter Neururer? Der VfL Bochum spielt unter Trainer Neururer eine ernüchternde Saison und steckt mit vier Punkten Vorsprung auf einen direkten Abstiegsplatz mehr im Kampf um den Klassenerhalt, als alle Beteiligten vor der Saison gehofft hatten. Und trotzdem hat Neururer nichts besseres zu tun als sich mit Ratschlägen an einen Erstliga-Kollegen, der bereits im Champions League-Halbfinale stand, zitieren zu lassen? Weiterlesen

Über den Autor: esleben

Verrät als Freiburg-Fan Heimat wie auch Elternhaus und trinkt ansonsten ausschließlich Veuve Clicquot. Wer wohnt schon in Düsseldorf? Mehr über Esleben auf Google+

Oh, du schöner VfL!

Aus der Reihe „Trikots ausnehmender Hässlichkeit

(via classicfootballshirts)

Über den Autor: esleben

Verrät als Freiburg-Fan Heimat wie auch Elternhaus und trinkt ansonsten ausschließlich Veuve Clicquot. Wer wohnt schon in Düsseldorf? Mehr über Esleben auf Google+

Bochum wählt den VfL

wahl_motiv_mo_02_originalWer nicht weiß, wem er kommenden Sonntag sein Kreuz bei der Bundestagswahl geben soll, kann am Samstag schon mal im Ruhrstadion üben. Unter dem Motto „Am 21.9. VfL wählen“ verkauft der Verein ein Kontingent von insgesamt 3.800 Tickets in der Westkurve nach dem Prinzip „Wähl wie viel du zahlst“. Auf die Schnelle konnten wir zwar nicht eruieren, ob man die Tickets auch kostenlos bekommen kann, da die Aktion aber mit einer Reihe nett aufgemachter Wahlplakate daherkommt, sollte einem das Spiel gegen Aalen mindestens einen Zehner wert sein. Alle Wahl-Plakate der Aktion nach dem Klick, sowie eine Wahlempfehlung aus dem Hause „5 Freunde im Abseits“ für Sonntag… Weiterlesen

Über den Autor: esleben

Verrät als Freiburg-Fan Heimat wie auch Elternhaus und trinkt ansonsten ausschließlich Veuve Clicquot. Wer wohnt schon in Düsseldorf? Mehr über Esleben auf Google+