Werbeblog: Nur zwei Spots…

Keine WerbungZwei Produkthinweise, die wir hier in aller Kürze und Schnelle los werden wollen, bevor man so langsam wieder sein Säckel für die KlassikerDerbysSpiele am Wochenende packen muss. Im ein oder anderen Stadion ja dann offensichtlich ohne Beteiligung von „Team Green“, das sich nach der Kritik an ihrem Einsatz im Spiel Schalke gegen PAOK Saloniki in den Schmollwinkel zurückzieht und fortan zumindest das Gelände der „Auf Schalke“-Arena nicht mehr betreten will.

5 Freunde im Abseits auf Google+

Vor inzwischen 14 Tagen fand in Hamburg auf Einladung von Google ein Bloggertreffen statt. Dort gab es nicht nur Gelegenheit für uns kleinen Fisch mal die großen und berühmten Kollegen mit einem Gesicht zu verbinden, sondern auch noch reichlich Infos, warum Google+ die geilste Social Media Plattform überhaupt ist. Neben Facebook, Twitter und was wirihr sonst noch so benutzt natürlich. Wir sind auf jeden Fall schon vor der Einladung auf der Plattform präsent gewesen und wollen hiermit nochmal darauf hinweisen, dass ihr uns dort gerne ein Plus geben oder zu euren Kreisen hinzufügen könnt. Wir schenken Euch dafür unendliche Liebe!

Hörbuch: Ronald Reng – „Spieltage“

Cover_Spieltage_300dpi_RGBDaneben flatterte uns ins Postfach eine CD aus dem Hause Roof. Die Firma aus Bochum hat vor kurzem „Spieltage“ von Ronald Reng als Hörbuch veröffentlicht. Reng wird den meisten als Autor der Bücher „Traumhüter“ und der Biografie über Robert Enke bekannt sein. „Spieltage“, ausgezeichnet als Fußballbuch des Jahres, beleuchtet die letzten fünf Jahrzehnte Bundesliga anhand der persönlichen Geschichte von Heinz Höher (Noch so einer der Bochum verbunden ist). Gelesen wird das hochgradig unterhaltsame Buch von Christian Ulmen, passionierter Hertha BSC Fan, bei dessen Vortrag man leider ein wenig den Eindruck bekommt, er würde Rengs Buch nicht ernst nehmen. In jedem Fall gibt’s unten ein paar Hörbeispiele aus dem Hörbuch und wer auf „kaufen “ klickt, schiebt uns einen weiteren Schubkarren voller Dollars in unseren riesigen Geldspeicher. Und jetzt weiter im Programm!

Foto: flickr.com/vauvau

Über den Autor: esleben

Verrät als Freiburg-Fan Heimat wie auch Elternhaus und trinkt ansonsten ausschließlich Veuve Clicquot. Wer wohnt schon in Düsseldorf? Mehr über Esleben auf Google+

4 comments

  1. Don

    Wer hat Zeit für Hörbücher? Auf die Ohren gibts nur Geballer. Und Bücher werden gelesen. Kann man sogar beides gleichzeitig machen. 2in1 sozusagen.