(K)Ein (Spiel)Plan für die WM

Keine WM ohne Spielplan, wie sonst könnte man den Überblick behalten? Doch das meiste, was der Markt an Spielplänen in Form von Beilagen zu Tages- oder Monatszeitungen abwirft, sieht furchtbar aus, ist nicht praktikabel oder passt in keine Hosentasche. Selber machen? Nein, die Zeiten, in denen man den Spielplan auf Tapete übertrug, um die WM ganz oldschool von Hand zu tippen, sind vorbei. Dabei gibt es sie doch, die schönen und wahren Dinge, die später dann mal im Katalog von Manufactum landen. 

Oldschool

DJ DSL WM-Spielplan

DJ DSL, Plattendreher aus Wien, hat noch ein zweites Standbein: das Grafikdesign. Bereits zur WM 2010 hat er einen wunderbaren Spielplan gestaltet, den man sich an die Wand hängen konnte und über das Ende der WM 2010 hinaus dort lassen konnte. Wer besonders kreativ ist, oder „hochbegabte Kinder“ hat, kann den Plan sogar noch mit schönen Farben ausmalen und dabei seinen Namen tanzen. 10 Euro sind für den Spielplan in DIN A1-Format jedenfalls nicht zu viel verlangt.

Für die Hosentasche

WM 2014 Google Kalender

Nicht jeder hält, wie der Don, SMS für den letzten Schrei der Telekommunikation und sein altes Nokia-Handy in Ehren. Wer eins dieser neumodischen Smartphones nutzt, wird darauf auch eine Kalender-App finden. Genau für diese Leute hat Thorsten vom Königsblog seinen „WM 2014 Google-Kalender“ gemacht. Den kann man sich kostenlos importieren. Wie das funktioniert, hat der Königsblogger idiotensicher auf seiner Seite erklärt, er kennt seine Klientel schließlich am besten. Für die ganz Faulen werden übrigens auch die Ergebnisse der Spiele eingetragen…

Highend

Rasenball Spielplan 2014

Wer auf technische Spielereien und edles Webdesign steht (also definitiv nicht zu unserer Zielgruppe gehört), der findet auf rasenball.com einen Spielplan, der kaum Wünsche offen lässt. Neben Kenntnissen in Geographie und der Möglichkeit, das Turnier mit Freunden zu tippen, zeigt der Plan sogar an, wann welche Mannschaften gegeneinander spielen. Tolle Arbeit, die mir aber insgesamt etwas zu kleinteilig ist. Aber wer noch auf der Suche nach einer Alternative zu den bekannten Tipprunden oder ein Schöngeist wie Buxe ist, der wird hier fündig.

Über den Autor: esleben

Verrät als Freiburg-Fan Heimat wie auch Elternhaus und trinkt ansonsten ausschließlich Veuve Clicquot. Wer wohnt schon in Düsseldorf? Mehr über Esleben auf Google+

6 comments

  1. Buxe

    Idee und Design vom Rasenball-Plan sind tatsächlich a la bonheur! Sehr schön!