Rolf und seine Frau

Quelle: www.focus.de

Bislang ist es im altehrwürdigen Ruhrstadion zu Bochum in der Regel so gewesen, dass ich nach Einnahme meines Sitzplatzes meinen Blick habe umherschweifen lassen und früher oder später, stets in einiger Entfernung, auf ihn traf : Den alten Trainerfuchs, den Coach, unter dem die Bochumer „unabsteigbar“ waren (ein Slogan, der heutzutage mehr schlecht als recht auf „unbeugsam“ geändert wurde) und dessen größte Auszeichnung nach eigener Aussage die Vergabe von sechs Bällen durch Max Merkel in dessen Bild-Kolumne war, in der eigentlich maximal fünf Bälle zu vergeben waren. Diese Auszeichnung hatte sich Rolf mit dem verdient, was ihn auszeichnete und was er am besten konnte: Die wiederholte Rettung des VfL Bochum vor dem sicheren Abstieg!

Über den Autor: Don

Mag Bier und Heavy Metal genau so gerne wie Eintracht Frankfurt. Bis 5 Uhr in der Bochumer Pinte anzutreffen. Spinnt.

Hen´ihr au´Badschläpper? (V)

Das trägt der Hofenheimer um den HalsPlatz eins in der Liga, mit 24 27 Toren den besten Sturm und mit Vedad Ibisevic den treffsichersten Stürmer der Liga. Man muss sich wohl langsam daran gewöhnen, dass der Aufstieg von Hoffenheim noch schneller geht als von manchen gehofft oder befürchtet. Bald hat der Dorfverein“ (Selbsteinschätzung) auch noch ein erstligareifes Stadion zur Verfügung. „Läuft!“ und „Schämbiens League wir kommen!“ Aber: wie siehts eigentlich mit der Möglichkeit aus, sich das Dach blau-weiß eindecken zu lassen, seine letzte Ruhe auf dem Hoffenheimer Friedhof zu finden und sonntags nur noch in einem Pärchen Badschläpper vor die Tür zu treten, auf dem stolz eine 18 und eine 99 prangen?

Über den Autor: esleben

Verrät als Freiburg-Fan Heimat wie auch Elternhaus und trinkt ansonsten ausschließlich Veuve Clicquot. Wer wohnt schon in Düsseldorf? Mehr über Esleben auf Google+

Kevin Kuranyi: Ein Nachruf

Kevin Kuranyi ist aus der deutschen Fußball-Nationalmannschaft zurückgetreten. Eigentlich viel zu spät. Und trotz richtiger Entscheidung in der Sache zeigen die Umstände des Rücktritts, wie sehr Kuranyi seine Person und vor allem sein limitiertes fußballerisches Können überschätzt. Denn was hat der Schalker mit dem absurden Bart bis heute geleistet? Meiner Meinung nach relativ wenig. Zeit für ein paar abschließende Zeilen über Kevin Kuranyi.

Über den Autor: Guru von der Kreuzeiche

Leidensbereiter sowie leiderprobter SSV-Reutlingen-Fan und Unsympath. Empfindet die Bezeichnung “Unglaublicher Demagoge” als Kompliment. Trinkt was Schnäpse angeht nur klar.

Eine abschließende Betrachtung vor dem Trainerwechsel: Fairness für Friedhelm Funkel oder die Alliteration des Tages

Mit dem Spiel der Frankfurter Eintracht gegen Arminia Bielefeld vor nunmehr neun Tagen ist eine Entscheidung im deutschen Profifußball gefallen. Wir erleben die definitiv letzte Saison von Friedhelm Funkel als Trainer der Eintracht. Die Frage ist nur, wann es vorbei ist.

Über den Autor: Goldschuhe aus

Agent provocateur erster Güte. Ansonsten Misanthrop und Eintracht Frankfurt-Fan. Frisur: vorhanden.