Der große Maskottchen-Test IV

Ein phantasievoller Name schmückt jedes Maskottchen – weltweit. Mal sind sie mehr, mal weniger gelungen. Der Karlsruher SC und der VfL Bochum machen ihre drolligen Plüschfiguren allerdings zu vollwertigen Personen der Gesellschaft. Sie könnten auch im Telefonbuch stehen. Denn Willi Wildpark und Bobbi Bolzer tragen Nachnamen. Dagegen wirkt der treu-doof dreinglotzende Hansa-Bär „Big“ ziemlich dröge und weltfremd.

„Big“ (Hansa Rostock)
Schlicht und ergreifend „Big“ heißt das Maskottchen des Aufsteigers aus Rostock. Was an ihm so „big“ sein soll, bleibt aber ein Geheimnis. Die Ausstrahlung des Bären ist nämlich alles andere als „big“. Das mimische Duckmäusertum, das einen Aufsteiger nach vier Spieltagen mit null Punkten da stehen lässt, beherrscht selbst die Plüschfigur perfekt. „Big“ ist auch nicht sein Auftreten auf dem Spielfeld, denn auf der Hansa-Homepage sucht man vergeblich nach medienträchtigen Inszenierungen des Maskottchen, ganz im Gegensatz zu fast allen anderen Vereinen. Eines ist aber „big“ am Hansa-Bär „Big“: Er trägt nicht nur Trikot, sondern auch noch Hose und Schuhe. Auch als notorisch klammer Tabellenletzter aus dem Osten im Vermarktungsdschungel Bundesliga bezahlt der Hansa-Bär nicht mit seiner Würde.

Bobbi Bolzer (VfL Bochum)
Gerade mal ein knappes halbes Jahr alt ist Bobbi Bolzer, das Kindermaskottchen des VfL Bochum. Und weiß trotzdem schon standesgemäß zu grüßen. Das BO (für Bochum) trägt er gleich doppelt im Namen. Was allerdings unangenehme Nähe zu einem unsäglichen Vertreter der 90er-Europop-Gattung aus der Schweiz schafft. Bobbi Bolzer sticht optisch aus der Masse der Maskottchen heraus. Die blaue Maus sieht allerdings so aus, als sei sie beim Casting zur TV-Serie „Tom und Jerry“ gescheitert. Wenigstens hat Bobbi seinen eigenen Sponsor. Das Logo des Wurstmagnaten sieht aber nicht viel schöner aus, als das des Billigklamotten-Produzenten auf den Profitrikots.

Willi Wildpark (KSC)
Dynamik, Power, Wille zum Sieg und Athletik – all das vereint Willi Wildpark, das Wildschwein und Maskottchen des Karlsruher SC. Sein Name erinnert an einen der schönsten Stadionnamen der Bundesligageschichte: das Wildpark-Stadion. Mit der Rückennummer 94 tut Willi noch mehr für die Tradition, ist der KSC doch 1894 gegründet worden. In der Realversion sieht Herr Wildpark aber nicht ganz so dynamisch aus, eher wie ein dümmlicher Keiler. Punkte gibt es lediglich fürs komplette Outfit. Die Comicversion des Wildscheines weiß um einiges mehr zu gefallen. Respekt einflößend, ohne dabei den peinlichen pseudo-bösen Bushido-Blick aufzusetzen. Willi Wildpark gehört sicherlich aufgrund des Namens und der Comicversion zu den angenehmeren Maskottchen der Liga.

Über den Autor: Vollspann!

Optimistischer Pessimist und Schöngeist aus dem Ruhrgebiet (Herne). Als hochtalentierter Passivsportler und Dauergast beim BVB kennt er Höhen und Tiefen des Fußballsports.

11 comments

  1. schneider3

    Für Rostock wäre vielleicht eine „graue Maus“ als Maskottchen besser gewesen. Harharhar.

    Bobbi finde ich eigentlich ganz in Ordnung, besonders den Namen und die Nähe zur Stadt Bochum. Sehr schön ist auch die gewisse Plauze, die er mit sich rumträgt, schafft auch den Brückenschlag zur etwas gesetzteren, älteren Fanbasis.

    Bei Willi ist der Unterscheid und die damit verbundene Enttäuschung zwischen Comic- und „Real“Version zu groß.

  2. Esleben

    Wenigstens tragen die alle Hosen. Wobei mir Bobby Bolzer am besten gefällt, der hat so etwas debiles an sich …

  3. Goldschuhe aus

    Ich finde Willi Wildpark übrigens absolut korrekt. Wildschwein ist exotisch genug und aggressiv genug.

  4. Vollspann!

    Ich finde Willi Wildpark auch super. Bei Bobbi Bolzer verstehe ich nicht so ganz, warum der VfL nicht den Schritt wagt, ihn zum Maskottchen für alle, nicht nur für Kinder, zu machen. Er sieht besser aus als Grönemeyer und besser singen kann B.B. sicherlich auch.

  5. Guru von der Kreuzeiche

    Mein Favorit ist auf jeden Fall auch Willi Wildpark. Bobbi Bolzer ist Müll. Der Name entsprang wohl einem Kreativwettbewerb unter den nun hoffentlich arbeitslosen Christiansen-Redakteuren.

  6. Vollspann!

    Der Name ist doch noch einer der besten der bisher vorgestellten Maskottchen. Ich finde den super. Nicht zu verniedlichend, beinhaltet er das wesentliche: Bolzen.

  7. Goldschuhe aus

    Ja, aber Bobbi Bolzer ist so künstlich. Gerade bei Willi Wildpark gefällt mir der schöne Bezug zum Verein.